Tipps zum Aufbau von erfolgreichen E-Shops

24h pro Tag, sieben Tage die Woche können Kunden nun über Ihren Webshop attraktive Produkte kaufen. Mit der erfolgreichen E-Shop Lancierung, Berücksichtigung der Tipps für benutzerfreundliche Online Shops und geeigneten Massnahmen im Suchmaschinen-marketing haben Sie erste wichtige Schritte unternommen, um sich einen treuen Kundenstamm aufzubauen.

Um noch mehr Warenkörbe zu füllen, möchten Sie in der Folge Ihren Bekanntheitsgrad weiter steigern, das Einzugsgebiet erweitern, die Abschlussquoten verbessern sowie die Warenbewirtschaftung und E-Shop Verwaltung systematisch und laufend optimieren.

Als Schweizer Branchenleader im Direct-Marketing und Versandhandel, empfehlen wir Ihnen:
  1. Erfolgreiche E-Shop Betreiber lagern teile oder ganze Prozesse an einen erfahrenen Dienstleister aus, um sich voll auf Ihr Kerngeschäft und den Verkauf zu konzentrieren. (Keine Sorgen mit variablen Auslastungen und Beschäftigungsgrad dank Outsourcing)

  2. Ausländische Unternehmen ohne Firmensitz in der Schweiz nutzen mit Vorteil eine Fiskalvertretung, wenn Sie Verkauf an Schweizer Kunden von Ihrem Heimmarkt aus steuern möchten.

  3. Mit professionellem Data Mining oder Web Mining lassen sich Kundenstämme oder Kundenverhalten auf Ihrem Webshop ideal analysieren, um daraus kosten- und ertragswirksame Entscheidungen mit höchster prognostischer Güte für weitere Marketingmassnahmen abzuleiten.

  4. Anhand von einfachen Kundenstamm-, Lifestyle oder Business Analysen lassen sich anhand der ermittelten Scorekarten zusätzliche Adresspotenziale ermitteln, um über gemietete oder gekaufte Drittadressen mit hoher Trefferwahrscheinlichkeit Neukunden zu gewinnen.

  5. Erfolgreiche Online Shoplösungen betreuen Ihre User telefonisch und insbesondere auch an Randzeiten, Wochenenden oder Feiertagen und nutzen aus Kostengründen die Dienste externer, mehrsprachiger Service Center, die Ihre Kunden im Namen des Auftraggebers betreuen.

  6. Über innovative Live-Co Browsing Lösungen lassen sich Bestellabbrüche stark reduzieren und Zusatzverkäufe tätigen, ohne die User dabei mit komplizierten plug-in Verfahren oder Security Barrieren zu belästigen.

  7. Lagerhaltung und Disposition, Lagerführung, Fulfillment (Kommissionierung, Packing und Versand) und das Retourenmanagement werden häufig zum Stolperstein in der Prozesskette und verärgert die Kunden unnötig. Häufig investieren E-Shop Betreiber hier teures Geld oder versuchen krampfhaft, eigene Lösungen aufzubauen (anstatt darauf spezialisierten Spezialisten zu übergeben), die sich nie rechnen und das gesamte Projekt gefährden.

  8. Der regelmässige, zielsprachengenaue und anhand der Kontakthistorie bzw. Kanalpermission abgeleitete Dialog mit den (zukünftigen) Kunden, ist nur im ausgewogenen Mix zwischen Offline- (Direct Mailing, Flyer, Persönlicher Welcome-Brief, Postkarten usw.) und Online Kanälen (E-Newsletter, Umfrage, Tagging, E-Code zur Rabattierung usw.) voll wirksam.

  9. Online Shopping ist bequem, der nächste virtuelle Händler ist aber auch nur wenige Klicks entfernt. Es lohnt sich daher, aktive und treue Shop-Besucher anhand einer Kundensegmentierung und Potenzialbestimmung in Anreizsysteme einzubinden (Frequent buyers Club, Kundenkarte, Prämiensysteme, Cash-back Aktionen usw.)

  10. Attraktive Warenshops hinterfragen sich stetig und richten das Angebot immer wieder neu auf die Bedürfnisse aus (Statistiken, Analysen und Kundendialoge). Zur Ergänzung der eigenen Speerspitzen im Sortiment und/oder Preis lohnt es sich meistens, über Allianzen die Produkte, Kommunikation, Distribution, Lagerbewirtschaftung oder den Einkauf usw. zu bündeln.
Mehr…

Interessiert? Dann fordern Sie uns heraus! Tel: +41 71 274 66 70
www.ms-warenkorb.ch
MS Mail Service AG l Fürstenlandstr. 35 l CH-9001 St. Gallen l Fon +41 71 274 66 70 l msfeedback(at)ms-direct.ch l www.ms-direct.ch